Neubau eines Klinikgebäudes für Neurologie, Psychiatrie und Palliativmedizin am Universitätsklinikum Bonn - Tragwerksplanung, Brandschutz und Bauphysik

Das Universitätsklinikum Bonn hat den Erweiterungsneubau eines Zentrums für Neurologie, Psychiatrie und Palliativmedizin (NPP) unmittelbar am bestehenden Fachkomplex realisiert. Zum Maßnahmenpaket gehörte außerdem die Errichtung einer Kältezentrale auf einem separaten Campus-Grundstück, von der aus nicht nur der Neubau sondern auch bestehende Gebäude der Neurologie sowie ein parallel entstandenes Zentrum für Nuklearmedizin  versorgt werden.

BRENDEBACH INGENIEURE erbrachte als Partner im Generalplanerteam um die HDR TMK Planungsgesellschaft aus Düsseldorf die Leistungen der Tragwerksplanung, der Brandschutzplanung und der bauphysikalischen Nachweise.

Der NPP-Neubau stellt sich als in etwa L-förmiges Gebäude mit Schenkellängen von ca. 120 x 106 [m] dar. Der längere Gebäudeschenkel wurde fünfgeschossig, der kürzere zweigeschossig ausgeführt. Im Bereich des Haupteinganges sorgt eine über zwei Ebenen reichende, offene  Foyerhalle mit Glasfassade für eine lichtdurchflutete Verbindung des fünfgeschossigen Gebäudeteils mit Diagnostik-, Behandlungs- und Pflegeeinheiten mit der zweigeschossigen Tagesklinik. Alle Gebäudeteile sind unterkellert, so dass in dieser Ebene die wesentlichen Technikzentralen sowie Sozial- und Funktionsräume untergebracht werden konnten.

Das Tragwerk des NPP-Komplexes lässt sich auf eine Stahlbeton-Skelettbauweise mit Flachdecken im Stützenraster von 7,5 x 8,1 [m] zurückführen. Im Allgemeinen  konnte eine konventionelle Flachgründung gewählt werden; lediglich im Bereich eines das Baufeld unterhalb des Gebäudes kreuzenden Medienkanals und dessen Zugangsschächten mussten Sonderlösungen mit bis zu 13 m Tiefe entwickelt werden.

Das im ersten Schritt fünfgeschossige Hauptgebäude sowie das zweigeschossige Nebengebäude wurden für eine optionale Aufstockung um zwei Geschosse ausgelegt. Um im Sinne der Nachhaltigkeit auf spätere Umnutzungen der Betriebsstruktur und damit einhergehender Fassadenanforderungen ohne großen bautechnischen Aufwand reagieren zu können, wurde eine Fassade aus nicht tragenden Stahlbeton-Fertigteilen konzipiert.

Im Hinblick auf den Brandschutz wurden schutzzielorientiert die Beurteilungskriterien der Verordnung über den Bau und Betrieb von Krankenhäusern herangezogen sowie für Sonderbereiche die Verordnungen über den Bau und Betrieb von Versammlungsstätten berücksichtigt. Mit anlagentechnischen Maßnahmen konnten die im Objektentwurf, den Nutzerwünschen entsprechend vorgesehenen, großflächigen Erschließungszonen und freundlich,offenen Stationszentralen realisiert werden.

Der Erweiterungsneubau wurde insgesamt so ausgelegt, dass auch bei zweigeschossiger Aufstockung keine Einstufung als Hochhaus erfolgen muss. Gleichwohl wurden die Gebäudeteile  so geplant, dass für die Entfluchtung diverse, im Grundriss verteilte Sicherheitstreppenräume zur Verfügung stehen.

Standort

Campus Sigmund-Freud-Straße, 53127 Bonn

Auftraggeber

HDR TMK Planungsgesellschaft mbH, Joseph-Gockeln-Straße 10, 40474 Düsseldorf

Bauherr

UKB - Universitätsklinikum Bonn A.ö.R., Sigmund-Freud-Straße 25, 5317 Bonn

Besonderheiten

Krankenhauskomplex in Zone 1 der deutschen Erdbebenzonen.

Schutzzielorientierte Auslegung für den Brandschutz unter Beachtung der Erweiterbarkeit

Leistungszeitraum

Planung: Juli 2011 bis September 2015
Bau: August 2014 bis Mai 2018

Leistungen BRENDEBACH INGENIEURE GmbH

Tragwerksplanung § 51 ff HOAI 2013, LP 1 bis 6 i. V. m. Anlage 14

Leistungen für Brandschutz nach AHO-Heft Nr. 17, LP 1 bis 4 und 8

Leistungen zur EnEV nach AHO-Heft Nr. 23, LP 1 bis 5 und 8

Leistungen zum Schallschutz nach Anlage 1 der HOAI 2013, LP 1 bis 5 und 8

Technische Daten

Honorarzone: V

Nutzungszweck: Multifunktionales
                           Klinikgebäude

Bruttorauminhalt: ca. 110.600  m²

Bruttogeschossfläche: ca. 30.800  m²

Kostengruppe 300:  rd. 55 Mio. EUR

Kostengruppe 400: rd. 15 Mio. EUR

Kosten

Investitionsvolumen rd. 90 Mio. EUR

Fotos

Standorte

Mit vier Standorten sind wir in Ihrer Nähe

Wissen

Frankenthal 16
57537 Wissen

Tel.: +49 2742 9307-0
Fax: +49 2742 9307-80

mehr

Siegen

Spandauer Straße 32
57072 Siegen

Tel.: +49 271 313957-0
Fax: +49 271 313957-20

mehr

Troisdorf

Kronenstraße 51
53840 Troisdorf

Tel.: +49 2241 25236-0
Fax: +49 2241 25236-20

mehr

Montabaur

Bahnhofsplatz 1-3
56410 Montabaur

Tel.: +49 2602 949397-0
Fax: +49 2602 949397-9

mehr
Impressum Datenschutzerklärung © 2019 Brendebach Ingenieure
Cookie Hinweis
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu.
Siehe auch unsere Datenschutzerklärung
Akzeptieren & schließen